reiter gallardo und sareni camaro gt3 kundensport

Reiter Gallardo R-EX GT3 auf der Strecke
Reiter Gallardo R-EX GT3 auf der Strecke

Die Australische GT Meisterschaft geht in den Endspurt mit den letzten Läufen zu Sprint und Langstrecke am gleichen Wochenende. Auf dem Highlands Motorsports Park in Neuseeland treten vier Gallardo R-EX und ein Camaro GT3 an, dabei noch ein Team mit Titelchancen.

 Drei der Gallardo Teams haben einen engen Zeitplan auf dem Highlands Motorsports Park. JBS Australia, M Motorsport ein Neueinsteiger werden in beiden Serien starten. Roger Lago (JBS Australia) ist aktuell Dritter in der Australischen GT Meisterschaft. Seine Saison begann sehr erfolgreich mit einem Sieg in Adelaide. Lago sammelte bei jeder einzelnen Veranstaltung Punkte und hat vor dem Finale noch Chancen auf die Meisterschaft. Die JBS Australia Crew startet parallel auch in der Langstreckenmeisterschaft, Lago wird dann von David Russell am Steuer des Gallardo R-EX unterstützt. Das Duo konnte den letzten Lauf zur Langstrecke, das Hampton Downs 101, gewinnen und liegen auf Rang 7 in der Fahrertabelle. M Motorsport, Reiter Engineering Partner für Australien, bringt ebenfalls einen Gallardo R-EX in Neuseeland an den Start. Justin McMilan und Glen Wood teilen sich die Arbeit am Volant der #48. Sie liegen auf Platz 7 in der Meisterschaft und konnten bereits mehrfach auf das Podium fahren. Mathew Campbell und Michael Hovey sind die Neueinsteiger im Gallardo R-EX. Ihr Auto trägt die #73 und ist sowohl für die Sprint-, als auch die Langstreckenmeisterschaft genannt. Nach einem Rennen Pause zurück in der Australischen GT sind Andrew Taplin und Dean Canto. Das Taplin Real Estate Team konnte als beste Ergebnisse bislang zwei neunte Plätze in Melbourne und Barbagallo für sich verbuchen. Auf dem Highlands Motorsport Park konzentrieren sie sich auf die Sprintmeisterschaft. Neben den vier Gallardo R-EX findet sich der vom heimischen ELF Lubicants Chesters Plumbin supplies Team eingesetzte Camaro GT3 in der Nennliste. Nick Chesters und John de Veth fahren das schwarz blaue V8 GT3 Fahrzeug.

Alle Rennen und Trainings können im Live Timing von Race Monitor verfolgt werden.

Der Zeitplan vom Highlands 101:


Freitag, 11. November

Freies Training 1: 09.25 – 10.05

Freies Training 2: 11.15 – 11.55

Qualifying 1: 13.10 – 13.40

Qualifying 2: 14.45 – 15.15


Samstag, 12. November

Australian GT Rennen 1: 11.25 – 12.25

Australian GT Rennen 2: 14.05 – 15.05


Sonntag, 13. November

Highlands 101 Qualifying: 10.10 – 10.50

Highlands 101 Rennen: 13.15 – 16.25

Sponsoren

Sponsoren des Reiter Engineering Racing Team

  • Holinger Europe
  • Internetx
  • Wolf Theiss
  • Brauerei Schoenram
  • Hohenbergevent
  • Ravenol